Mondlicht Flex - Aufnahmeverfahren

 

Die Voraussetzungen für die Zusammenarbeit richten sich nach der Hilfeform.

 

Für Menschen, die das Therapeutische Einzelwohnen, das Betreute Einzelwohnen oder eine ambulante Betreuung in Anspruch nehmen wollen, ist die Fähigkeit eigenständig in einer Wohnung leben zu können eine notwendige Voraussetzung.

  • AUFNAHMEALTER: ab 16 Jahren (Männer und Frauen)
  • MINDEST-BMI: 17,5

 

Für Kinder, die in ihrem Elternhaus wohnen und zusammen mit der Familie die Familientherapie oder die Sozialpädagogische Familienhilfe in Anspruch nehmen, gibt es keine festen Aufnahmekriterien. Wir betreuen Familien mit Kindern jeden Alters (von Kleinkindern bis hin zu Jugendlichen und jungen Erwachsenen). Auch einen Mindest-BMI gibt es in diesem Hilfekontext nicht. Die Möglichkeit einer Hilfe sowie daran gekoppelte Voraussetzungen / Bedingungen werden individuell in Erstgesprächen geklärt.  


Kontaktaufnahme

Für erste Informationen können Sie uns einfach anrufen oder per E-Mail kontaktieren. Bei Bedarf vereinbaren wir dann gerne einen Termin für ein Aufnahmegespräch.

 

Tel.: 030 - 850 75 973

E-Mail: mondlichtflex@nwik.de

 

Sobald ein Termin für ein Aufnahmegespräch vereinbart wurde, empfehlen wir Ihnen Kontakt zu dem für Sie zuständigen Amt aufzunehmen. Jugendliche, junge Erwachsene und Familien werden in der Regel durch das Jugendamt und erwachsene Menschen durch das Sozialamt betreut. Zuständig ist das Amt, wo Sie mit Ihrem Erstwohnsitz gemeldet sind. Dort sollten Sie telefonisch oder persönlich vorstellig werden, um schon vorab einen Hilfebedarf zu formulieren.


Aufnahmegespräch

Das Aufnahmegespräch gliedert sich in zwei Teile.

Einerseits machen wir Sie mit den Inhalten unserer Hilfsangebote sowie deren Finanzierung vertraut. Andererseits möchten wir Sie in dem Gespräch gerne kennen lernen, erfahren welchen konkreten Unterstützungsbedarf Sie haben und was Sie von einer Zusammenarbeit mit uns erwarten.


Entscheidung

Im Anschluss an das Gespräch haben beide Seiten Bedenkzeit, um sich zu überlegen ob eine Zusammenarbeit in Frage kommt. Wir tauschen uns im Team über unseren Eindruck aus und auch Sie haben Zeit sich mit Ihren Eltern oder anderen wichtigen Bezugspersonen zu beraten.

Danach setzen wir uns miteinander in Verbindung, um zu besprechen, ob eine Unterstützung durch MONDLICHT FLEX gewollt ist.
 

Sofern das Jugendamt/Sozialamt der Unterstützung durch MONDLICHT FLEX zustimmt wird der Beginn der Hilfe festgelegt.


Einzugsritual

Den Beginn der Hilfe möchten wir dann mit Ihnen, Ihrer Familie und anderen wichtigen Bezugspersonen im Rahmen eines (Einzugs-)Rituals markieren und feiern, um den Übergang in einen neuen Lebensabschnitt zu verdeutlichen.